Immer Aua mit Aue

Ohne  Stefan, dafür mit Max, empfingen wir die Gäste aus Durlach. Selbige, na klar in quasi Bestbesetzung. Lothar und Rainer eröffneten gegen Jäkel/Gutsche, spielten sehr gut und fuhren den ersten Zähler ein. Am Nebentisch bahnte sich eine kleine Sensation an. Phil und Max jagten Schneider/Löffler 5 Sätze durch die Box. Leider fehlten am Ende 2 Punkte zur Überraschung. Schade, das war echt Bockstark.

„Immer Aua mit Aue“ weiterlesen

Von Forchheimern und Flensburgern

Gegen Forchheim ging es, wie immer freitags ohne Mario, dafür mit Niklas auf Punktejagt. Nach der Verletzungspannenpleite in der Vorrunde, sollten diesmal Punkte her. Da auch der TTC nicht komplett war, sollte das doch möglich sein. Doch Doppel Lothar/Rainer scheiterten zum Auftakt an Söls/Eschbach. Besser machte es der inzwischen bekannte KleinWurster. Besonders Stefan hinterließ eine Rückhandduftnote, die Sonny und Jürgen ins Staunen brachte. Niklas und ich hatten dann ein wenig Startprobleme gegen Axenowski und Wollowski. Doch nachdem einige unserer Angriffe die Moldau runtergeflossen waren, faden sie plötzlich wieder zurück auf die Platte. Führung.

„Von Forchheimern und Flensburgern“ weiterlesen

Pokalfinale der besonderen Art

Nach dem doch etwas überraschenden Sieg gegen Eggenstein, kam zum Finale die TG Söldneringen II zu Besuch. Nachdem auch die Herren Ebert und Knebel endlich wussten wo wir spielen, stand ja nur in der Einladung schon drin, konnte das gut besuchte Spektakel losgehen. Die TG wie gewohnt mit 2200 Punkte Mann Sel, sowie Gebhardt und Knebel. Um in den TTR Punkten ähnlich viele in der Summe zu erreichen, stellten wir Robin, Max, Niklas und Alex dagegen.  Ca. 5300 TG zu 5900 SVK. Immerhin den Vergleich haben wir gewonnen…

Zu den Spielen gibt es wenig zu sagen. Robin war echt nahe an Gebhardt dran und Niklas klatsche Knebel den ersten Satz um die Ohren. Sonst war leider, wie erwartet,  wenig zu holen. Am Ende standen 2 zu 12 Sätze und ein 0:4.