Neues aus dem Hause Corona und dessen Verordnung

Es gibt weitere Erleichterungen für den Sport. Unter einer Inzidenz von 35 entfällt die Testpflicht für alle. Ebenso gilt keine Personenbeschränkung mehr. Was bleibt ist das Hygienekonzept. Also Maskenpflicht, Abstand, sowie die Dokumentation der Anwesenden.

Soweit die Vorgaben des Landes. Was die Vereine und die Stadt Karlsruhe machen, wird noch abzuwarten sein. Somit werden wir für die kommende Woche vom 28.06. bis 04.07 an der bekannten Vorgehensweiße erst mal festhalten und zumindest mit der Termin Reservierung arbeiten.

Schönes WE alle

Grüße Markus

Termin buchen

Restart 3.2

Hallo TT Freunde,

nach aktueller Lage der Dinge kann es Montag, den 14.06.2021, wieder einmal losgehen. Hoffen wir, dass es diesmal für länger/immer sein wird. Maske und Abstand sind nach wie vor unabdinglich. Duschen/Umkleiden bleiben vorerst dicht. Nachweise über Impfung/Genesung oder tagesaktueller Test sind dafür immer dabei zu haben. Also der „normale“ Wahnsinn. Bitte bucht euch über http://termine.tischtennis-online.com/ euren Trainingstermin. Zugang erhaltet Ihr via Mail oder Whatsapp. Wer neu dazukommen will, bitte bei mir melden. In einer keinen Gruppe Testen wir bereits am 07.06, wie es läuft und ob die Tische noch da sind 😉

Markus Stibinger

9 zu 0 für den SVK…ein Tischtennis Weihnachtsmärchen

Es begab sich im Jahre  2020 nach  Christus, als die Welt gepeinigt wurde, durch eine Plage , deren Name ich nicht mehr nennen mag.

Zu jener Zeit darbten viele SVKler (der eine mehr, der andre weniger), da sie nicht mehr ihrer Leidenschaft , dem edlen grün weißen Sport, frönen durften.

Einige sollen während dieser Zeit sogar spielenderweise in Garagen, Speichern oder an Steinplatten gesichtet worden sein.

Andere bekamen bei im Internetübertragungen von Turnieren Entzugserscheinungen wie man sonst nur am Indianerbrunnen sieht.

Da dies nicht so weiter gehen konnte, bedurfte es nichts weiter, als ein Wunder.

„9 zu 0 für den SVK…ein Tischtennis Weihnachtsmärchen“ weiterlesen

Auftakt missglückt

Im ersten Spiel der von Hygienekonzepten gezeichneten Saison ging es zu Hause gegen Forchheim. Beide in Bestbesetzung, mit Maske und frisch desinfizierten Händen, dafür ohne Zuschauer. Nach wie vor alles etwas Ungewohnt. In den Doppeln ein guter Start, den wir 2 zu 1 gestalten konnten. Lediglich das neue Doppel Phil/Robin scheiterte knapp. Phil scheiterte knapp an Söls, während Rainer Eschbach entzauberte. Im Noppenduell konnte Lothar Michael entscheidend nerven.  Dann kam leider lange nichts zählbares, auch wenn Rainer nahe dran war. Erst Robin konnte Michael geschickt einJecken. Am Ende ein nicht ganz unerwartetes 9:5 das aber mehr erwarten ließ.

Der erste Auftritt Auswärts erfolgte dann bei TG Aue. Dort war ohne Nummer 1 Phil die Erwartung nicht all zu groß.  So stand es nach nicht mal 2 Stunden auch 9 zu 0 für Aue.  Ein 9 zu 3 wäre denkbar gewesen mehr aber auch nicht.  Am Ende gaben wir die Schuld an den einzigen Zuschauer und unseren Neuzugang Marius. Der ist wohl nicht als Glücksbringer geeignet 😉 Dafür wird er bald selbst  für bessere Ergebnisse sorgen. Nochmals willkommen an dieser Stelle.