Immer Aua mit Aue

Ohne  Stefan, dafür mit Max, empfingen wir die Gäste aus Durlach. Selbige, na klar in quasi Bestbesetzung. Lothar und Rainer eröffneten gegen Jäkel/Gutsche, spielten sehr gut und fuhren den ersten Zähler ein. Am Nebentisch bahnte sich eine kleine Sensation an. Phil und Max jagten Schneider/Löffler 5 Sätze durch die Box. Leider fehlten am Ende 2 Punkte zur Überraschung. Schade, das war echt Bockstark.

„Immer Aua mit Aue“ weiterlesen

Von Forchheimern und Flensburgern

Gegen Forchheim ging es, wie immer freitags ohne Mario, dafür mit Niklas auf Punktejagt. Nach der Verletzungspannenpleite in der Vorrunde, sollten diesmal Punkte her. Da auch der TTC nicht komplett war, sollte das doch möglich sein. Doch Doppel Lothar/Rainer scheiterten zum Auftakt an Söls/Eschbach. Besser machte es der inzwischen bekannte KleinWurster. Besonders Stefan hinterließ eine Rückhandduftnote, die Sonny und Jürgen ins Staunen brachte. Niklas und ich hatten dann ein wenig Startprobleme gegen Axenowski und Wollowski. Doch nachdem einige unserer Angriffe die Moldau runtergeflossen waren, faden sie plötzlich wieder zurück auf die Platte. Führung.

„Von Forchheimern und Flensburgern“ weiterlesen

Kantersieg

Wenn der Heintje Mama singt, dann hat der Rainer Ihn geSpint.

Auch der Clemense spielte mit gezogner Bremse.

Der Koblischke mit den Noppen, konnte auch vor Freud nicht hoppen.

Und der laute Schlieper, machte gegen Mario kein Pieper

Nur Eisenreich und Mock, schossen heute keinen Bock.

So gab´s mit 9:2, viel Grund zu Jux und Tollerei.

Und auch das Bier zum Feierabend, war wieder erquickend und labend.

Am nächsten Montag geht es dann zu Haus, hoffentlich ganz ähnlich aus.

Es kommt die TTV Schwarz-Weiß, denen machen wir die Hölle heiß J